Schreibst Du GeschICHte(n)?

Ich möchte, dass im Klassenbuch des Lebens (falls es so etwas gibt) möglichst viele lustige, freudige, liebevolle, nährende, wertschätzende, einfühlsame und berührende Einträge niedergeschrieben werden.

Also machte ich mich irgendwann daran, jeden Tag dazu beizutragen. Auch an den schlechten Tagen – mit einer Dankbarkeitsübung das – vielleicht auch nur eine zu finden – was mich positiv oder wieder versöhnlich gestimmt hatte.

Jeden Abend „geklärt“ ins Bett gehen.
Noch verzeihen, was es vielleicht zu verzeihen gibt.
Im PONO (im Frieden) sein (wie die Hawaiianer sagen), wenn ich einschlafe.  
Jeden Tag unbelastet und frisch starten zu können.

In GeschICHte(n) steckt das ICH.
Du bist also immer Teil der Geschichte – steckst mittendrin. Daran führt kein Weg vorbei.
Verstecken geht also genau genommen gar nicht.

Sobald Du Teil von Etwas bist – bist Du auch Teil der Geschichte.
Und auch wenn Du Dich ausgeschlossen fühlst oder nicht wahrgenommen. Du bist mittendrin in der Geschichte des Lebens.

Die Färbung der Geschichte bestimmen wir bei Betrachtung also auch durch unsere Gedanken und Gefühle.
Wieder einmal.
Sorry – aber es ist nun mal so.
Und das ist auch gut so.
Denn genau das gibt uns zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit – die Geschichte neu zu schreiben, sie umzuschreiben.

Lass Dein ICH leuchten und strahlen.
Lass es lachen und weinen.
Lass es Freude haben und Freude schenken.
Lass es Überraschungen erleben und dankbar sein.
Lass es Neues lernen.
Lass es Ruhe finden und Gelassenheit.
Lass es in Dir wachsen und gedeihen.
Lass es scheinen.


Und die GeschICHten (er)scheinen auch.
Schreib Deine in den buntesten Farben. Male sie Dir aus, wie sie sein soll.
Gibt ihr Gelegenheiten für Freude.
Gibt ihr Chancen, bunt und facettenreich zu werden.
Begrenze sie nicht schon in Gedanken und noch weniger in Handlungen.
Mach ihr Türen auf zu neuen Sichtweisen und einem breitem Gefühlsspektrum.


Höre, ob der Wind der Veränderung DICH (Dein ICH) ruft.
Hole sie hervor unter dem Teppich.
Krame in Deinen Erinnerungen.
Setz Dich und schreibe Deine GeschICHte.
Gibt Dir Raum und Zeit.
Spüre Dich.
Singe Deine Melodie.

Erfülle die Welt mit Deinem Klang.

Shine – Shine – Shine

Aloha zu Dir
Susanne

Heute möchte ich Dir jemanden vorstellen, die es wie keine andere versteht - mit Klängen Räume zu (er)schaffen. 

Alexandra Maria Hann. 

Ihre Stimme hörte ich kurz vor einem Weihnachtsfest 
das erste Mal. 
Da wurde sie nämlich geboren - meine Herzens-Schwester. 

Nun lässt sie diese - ihre Stimme erklingen. 

Gestern hat sie mich mit gemeinsamen Singen an den Himmel auf Erden erinnert. 
Den wir uns ersingen können. 

Höre gerne rein auf 

https://www.lichtklangraum.at

Die CD ist eine Herzensempfehlung :)